Budapest abseits der Pfade

Auf dieser Website finden Sie hier aktuelle Ergänzungen zum Buch: Was ist seit dem Erscheinen des Buches im Herbst 2020 in Budapest neu an interessanten Kulturorten entstanden, welches schöne Café ist verschwunden, welches Kunstwerk im öffentlichen Raum gibt es auch noch zu entdecken – und vieles mehr! 

Budapest abseits der Pfade 

In Budapest abseits der Pfade erzählen die Autorin Bettina Spoerri und der Fotograf Miklós Klaus Rózsa vom pulsierenden Kulturleben der ungarischen Hauptstadt in seinen widersprüchlichen Facetten. Das Paris des Ostens mit seiner bewegten Geschichte von Donaumonarchie über deutsche Besatzung und sowjetische Herrschaft bis hin zu einer zunehmend fragilen Demokratie ist heute geprägt von starken Kontrasten.

Neues im Alten und Altes in Neuem in Form von Umnutzung oder Neudefinition auf mehreren Ebenen gleichzeitig wirken im Budapest des frühen 21. Jahrhunderts, das allen widrigen Umständen zum Trotz boomt und ein reiches jüdisches Leben, neue Kultur- und Kunstzentren, zahllose Ausgeh- und Freizeitangebote und Orte für besondere Genussfreuden entwickelt hat.

 

Miklós Klaus Rózsa und Bettina Spoerri
Budapest Abseits der Pfade

In diesem Album finden sich alle Bilder aus dem Buch. Zusätzlich einige mehr, die es nicht ins Buch geschafft haben - und das alles auch noch in Farbe :-)

Bilder: ©opyright by Miklós Klaus Rózsa | photoscene.ch

Bilder: ©opyright by Miklós Klaus Rózsa | photoscene.ch